4 Tipps zum Verpacken zerbrechlicher Gegenstände für Ihren großen Umzug

Das Ausziehen ist eine so mühsame Aufgabe, wenn man bedenkt, wie viele Dinge man packen muss. Während einige einfach zu verpacken und in Schachteln wie Kleidung und andere nicht-zarte Dinge zu verstauen sind, müssen einige Ihrer wesentlichen Dinge besonders berücksichtigt werden, wie z. B. Ihre zerbrechlichen Besitztümer. Um Ihnen bei diesem Unterfangen zu helfen, finden Sie hier einige kurze Tipps, denen Sie möglicherweise folgen möchten.

Schutzhüllen verwenden. Zerbrechliche Gegenstände neigen dazu, leicht zu zerbrechen, insbesondere wenn sie sich in den Behältern bewegen, die Sie beim Auslagern ausgewählt haben. Glücklicherweise gibt es verschiedene Wraps, mit denen Sie den Dingen, die Sie nicht beschädigen möchten, eine zusätzliche Schutzschicht hinzufügen können. Sie können sie mit alten Zeitungen und anderen alten Papiermaterialien in Ihrem Haushalt einwickeln. Luftpolsterfolien eignen sich auch hervorragend zur Verwendung. Baumwolle, Teppiche und alte Kleidungsstücke können Füllstoffe in die Kartons füllen, um sicherzustellen, dass sich die zerbrechlichen Gegenstände nicht bewegen. Sie müssen Ihre Gegenstände jedoch mit Klebeband sichern, da einige Materialien zum Verrutschen neigen. Verwenden Sie so viel Klebeband, wie Sie benötigen. Auf jeden Fall tun Sie dies, um sicherzustellen, dass die Gegenstände nicht zerbrechen, sich verbiegen oder beschädigt werden.

Packmittel immer vorher vorbereiten. Wenn die Zeit während des Umzugs Ihr Feind ist, möchten Sie nicht, dass Sie sich in einem Verpackungsdilemma befinden, sodass einige Ihrer Materialien fehlen, genau wie wenn Sie diese Dinge einpacken. Es ist immer ratsam, sich rechtzeitig vorzubereiten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Wickel, Scheren, Qualitätsboxen, Verpackungsbänder und andere Extras bei sich haben, die Ihrer Meinung nach für Ihre Verpackungsaufgaben nützlich sind. Seien Sie versichert, dass ein großer Teil Ihrer Zeit gespart wird!

Beschriften Sie die Schachteln mit den zerbrechlichen Gegenständen. Über das Verpacken und Verpacken hinaus müssen Sie sich auch daran erinnern, in welcher Schachtel sich die zerbrechlichen Gegenstände befinden. Schreiben Sie mit Hilfe Ihres Filzstiftes kühn, deutlich und in lesbarer Größe das Wort "Fragile". Es wird eine gute Erinnerung sein!

Erinnern Sie Ihre Mover. Während die Schmelzspuren tatsächlich für die zerbrechlichen Gegenstände sprechen können, die den Menschen sagen: "Hey, ich bin die Schachtel mit den zerbrechlichen Gegenständen!" Wenn Sie den Inhalt kennen, können Sie auch besonders vorsichtig mit dem umgehen, was Sie bei sich tragen.

Unabhängig davon, ob es sich bei den fragilen Gegenständen um teure Gegenstände oder nur um solche mit sentimentalen Werten handelt, können Sie sie mit den oben genannten Tipps nicht vorsichtig verpacken.